zahn-info-portal.de Home Methoden Prophylaxe
Navigation
  Arztwahl

Ausbildung
Klinik oder Praxis
Beratung
Fachgesellschaften
Zahnarztcheck
  Expertenrat
  Hilfe bei Behandlungsfehlern
  Methoden

Zahnästhetik
Implantologie
Oralchirurgie
Parodontologie
Funktionstherapie
Kieferorthopädie
Prophylaxe
Zahntechnik
  Narkose
  Buchtipps
  Kontakt

Vielen Dank
  Impressum


 
Prophylaxe


Schöne und gesunde Zähne ein Leben lang! Individuelle Prophylaxe macht es möglich. Aktuelle Studien belegen, dass sich mit individuellen Pflegemaßnahmen die meisten Schäden an Zähnen und Zahnfleisch verhindern lassen. Zuständig hierfür sind Dentalhygienikerinnen und Prophylaxeassistentinnen, die in keiner qualitätsbewussten Zahnarztpraxis fehlen dürfen. In regelmäßigen Abständen überprüfen sie den Zustand des Zahnfleischs und entfernen im Rahmen der professionellen Zahnreinigung hartnäckige Beläge, Zahnstein und Verfärbungen.
Bei erhöhtem Kariesrisiko, das sich übrigens mit speziellen Tests sehr genau bestimmen lässt, kann die Prophylaxefachfrau die Zähne mit Fluoridlacken behandeln und sogar die Kauflächen der Backenzähne versiegeln.  
In Verbindung mit einem individuellen Zahnpflegeprogramm für zu Hause stehen die Chancen bestens, dass Zähne und Zahnfleisch dauerhaft gesund bleiben.

Die wichtigsten Regeln für dauerhaft gesunde Zähne im Überblick:

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich – am besten nach den Mahlzeiten. Ausnahme: Sie haben säurehaltige Nahrungsmittel, z.B. Obst und Säfte, zu sich genommen. Die Säure „weicht“ kurzzeitig den Zahnschmelz auf, so dass die Borsten der Zahnbürste den Schmelz wegschmirgeln können. Nach einer halben Stunde sind die Säuren durch Speichel wieder neutralisiert.
Reinigen Sie einmal täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide.
Achten Sie auf die Qualität der Zahnpflegeutensilien. Die Zahnbürste sollte nicht zu harte, abgerundete Borsten haben. Die Zahnpasta zum regelmäßigen Gebrauch ohne grobe Putzkörper wählen.
Vermeiden Sie häufigen Zuckerkonsum. Essen Sie lieber eine Tafel Schokolade auf einmal oder trinken Sie ein Glas Limonade, als immer mal wieder ein Schlückchen Limo zu trinken oder ein Eckchen Schokolade zu essen.
Vermeiden Sie Süßigkeiten und alle zuckerhaltigen Nahrungsmittel, die lange in den Zähnen kleben.

Artikel versenden Seite drucken
 


 

 


Beauty Medizin Specials

Hier die letzten Ausgaben zum Durchblättern und Downloaden!

Leitet Herunterladen der Datei ein2017  Leitet Herunterladen der Datei ein2016/2  Leitet Herunterladen der Datei ein2016/1  
Leitet Herunterladen der Datei ein2015/2  Leitet Herunterladen der Datei ein2015/1     
Leitet Herunterladen der Datei ein2014  Leitet Herunterladen der Datei ein2013   Leitet Herunterladen der Datei ein2012  

FAQ

Zahnimplantate
Was Sie schon immer über Zahnimplantate wissen wollten, erfahren Sie hier.

 

[mehr]

Weitere News
Parodontalschäden durch Rauchen: Junge Frauen sind besonders gefährdet.
[mehr]

Zahnpflege gegen Herzinfarkt
[mehr]

Übergewicht – Alarmstufe „rot“ fürs Zahnfleisch?
[mehr]

Angst vorm Zahnarztbesuch: besonders Manager sind betroffen
[mehr]

Strahlend lächeln wie ein Star ...
[mehr]


   
   
  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  
(c) 2005 Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation